Stop living someone else's dream

Warum dich ein "zu viel" im Außen deine Selbstliebe kostet




Wenn du anfängst den Weg hin zu deinem eigenen Leben zu gehen, Schritt für Schritt, wirst du vermutlich auch im außen nach Menschen suchen, die dich inspirieren, dir ein gutes Gefühl geben und für dieselben Interessen oder Werte stehen. Die vielleicht auch schon "viel weiter" auf ihrem Weg sind als du (vermeintlich).


Einerseits ist das ganz wunderbar, weil du siehst, dass du diesen Weg nicht alleine gehst, dass es viele gibt, die nach Selbstliebe, einem höheren Sinn und Erfüllung in diesem Leben suchen. Man ist nicht mehr der Freak. Verstehe ich!


Hierin liegt jedoch auch die Gefahr des Vergleichens oder Nachahmens.

Und das wird genau zum Gegenteil von dem führen, was du wirklich willst.


Ich kenne das nur zu gut! Ich liebe es mich inspirieren zu lassen, Ideen zu holen, Neues zu erfahren. Nur, wenn es zu viel davon wird (und das passiert gerade in den sozialen Medien sehr schnell), fängst du an zu straucheln. Verlierst die Verbindung zu deinem Inneren und deinem ganz eigenen Warum.


Du beschneidest dich deiner Kraft.

Du kannst nur in deine volle Kraft treten, indem du ganz bei dir bist. Absolut präsent.

Jeden Tag in dich eincheckst, indem du dich zum Beispiel nach dem Aufstehen selbst fragst, wie es dir geht. Ob du da bist. In deinem Körper.

Frage dich das morgens mal und höre dir zu! Das verändert den Start in deinen Tag ungemein. Bist du überhaupt anwesend oder funktionierst du nur?


Wenn du zu viel im Außen bist, ist die Gefahr groß, dass Energie verloren geht.

Du lässt sie nach außen und wenn du nicht genügend nachlegst im Inneren, wird es dich schnell verwirren und eher auslaugen als nähren.


Es ist schön sich Inspiration zu holen, jedoch versuche einmal eine Blockade ohne Input von außen zu lösen.

Wenn du dir zum Beispiel Inspiration für eine Morgenroutine holen möchtest, frage dich zunächst selbst: "Wie möchte ich morgens starten? Was würde mir Spaß machen? Was fehlt mir aktuell?"


Du hast all das Wissen in dir. Du benötigst streng genommen niemanden, der dich daran erst erinnern muss. Wir haben nur verlernt uns die Zeit zu nehmen zuzuhören.

Uns selbst. Mit unserer Seele zu sprechen. Sie kann dir ganz genau sagen was sie möchte.

Vielleicht möchte sie keine komplizierte Morgenroutine (um bei dem Beispiel zu bleiben), sondern nur, dass du früher ins Bett gehst um ausgeschlafen zu sein und morgens nicht 5x snoozen musst, um irgendwie aufstehen zu können.

Vielleicht entwickelt sich dann daraus, dass du nach dem Aufstehen ein Glas Wasser trinkst um deinen Körper wieder zu hydrieren... und so weiter.


Wenn du zu viel im Außen bist, besteht zudem die Gefahr, dass, wenn du keinen klaren Fokus für dein Leben gesetzt hast, keine Träume und Visionen hast, die dein Herz vor Freude zum Überlaufen bringen - du die Träume eines anderen lebst. Weil dir die Verbindung zu dir und somit zu deinen Träumen fehlt. Oder sie werden verwässert durch das ganze Konsumieren...


Wofür bist du auf dieser Welt?
Was für ein Leben wünschst du dir?
Was sind deine Träume?

Es klingt so simpel, aber bereits 5 Minuten in aufmerksamer Stille können ein absoluter Game Changer sein! Mach es morgens oder abends oder zwischendurch, ganz egal. Aber mache es. Trage es dir in den Kalender ein.


Es klingt zwar einfach, dennoch wird es dir niemand abnehmen können.


Das sind die Basics um dir ein Leben in Selbstliebe erschaffen zu können.

Dir selbst, deiner Seele und deiner inneren Weisheit zuzuhören. Wieder spüren zu können, wonach du dich sehnst. (Nimm dir gerne danach ein Notizbuch zur Hand und schreibe auf, was sich gezeigt hat, dann hat die Energie eine Möglichkeit sich auszudrücken.)


Komme wieder in Kontakt mit dir - das ist es, worum es wirklich geht.


Love,

Shivapriya







©selbstliebe2go


© 2020 by Shivapriya Kluger

Impressum ~ Datenschutz

selbstliebe2go

holistic selflove

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,

Authenticity is the courage to be yourself